Rocky Mountains

Etwas schneller als gedacht, habe ich meinen Bericht über meinen gestrigen Ausflug in die Rocky Mountains fertig :-)

Gestartet sind wir mit dem Auto in Denver und zum Park & Ride nahe des Bear Lake gefahren. Zwischendurch haben wir einen kurzen Supermarkt- Stopp in Lake Estes gemacht, und uns mit etwas Proviant ausgestattet.
Lake Estes ist übrigens einer der Hauptausgangspunkte um Ausflüge in die Rocky Mountains zu machen. Man findet dort zahlreiche Motels, Hotels und Campingplätze.

Am Park & Ride angekommen sind wir wegen des Windes mit dem kostenlosen Bus zum Bear Lake Trailhead gefahren und wurden gleich von einer netten Rangerdame in Empfang genommen, die uns unsere geplante Route nochmals genau erklärte.
Wir liefen zum Einstieg eine gemütliche Runde um den Bear Lake herum und ich war von der Natur schon gleich fasziniert.
Danach ging es bergaufwärts Richtung Nymph Lake wo wir auf die ersten schneebedeckten Flächen trafen.
Schon bei unserer Ankunft in den Rockies merkten wir, dass es leichten Schneefall hatte.
Am Dream Lake angekommen, der noch etwas weiter oben lag, bot sich uns ein tolles Farbenspiel des #IndianSummer.
Den höchsten Punkt erreicht man auf dieser Tour beim Emerald Lake, der bei etwas 3.100 Metern liegt. 
Bergabwärts ging es dann den ganzen Weg wieder zurück zum Ausgangspunkt des Bear Lake, wo wir eine Pause verbunden mit einem Picknick einlegten, bevor wir uns nochmal auf zu den Alberta Falls - Rocky Mountain National Park machten.
Gerne wären wir anschließend noch zum Grand Lake, Colorado gefahren, doch die Straße dorthin war wegen des Schnees und der starken Windverhältnisse gesperrt. So machten wir uns auf den Rückweg und legten noch ein Abendessen in Boulder ein.

Insgesamt waren wir mit Hin- und Rückfahrt ca. 12 Stunden unterwegs, und sind gute 5 Stunden in den Rocky Mountains gewandert.
Zu dieser Jahreszeit ist es dort natürlich schon frisch und wir waren gut eingepackt, denn es hatte teilweise nur 8- 10 Grad und es fiel wie gesagt Schnee und es war zwischendurch windig. Dennoch hatten wir traumhaftes Wetter, denn die Sonne begleitete uns den ganzen Tag und dadurch konnten wir die tolle Natur in vollen Zügen genießen.
Festes Schuhwerk; der bekannte "Zwiebellook"; Handschuhe, Schal und Mütze sollte man tragen.

Es war wirklich ein traumhafter Tag, mit tollen Kollegen und ich bin froh, die Wanderung gemacht zu haben.

Wer Fragen oder weitere Infos möchte, schickt mir einfach eine Mail.

Habt noch einen schönen Tag :-)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Kommentare: 0