Bangkok

Bevor ich mich auf die nächste Reise begebe, möchte ich Euch meinen Bericht über Bangkok nicht vorenthalten.

Ich hatte mich ja im Vorhinein schon sehr auf diese Stadt gefreut, und wurde nicht enttäuscht.
Die Menschen dort sind außerordentlich freundlich und herzlich und allein das schafft schon eine Wohlfühlatmosphäre.

In der Stadt selbst herrscht reges Treiben, wie in jeder anderen Großstadt auch, aber ich hatte nie das Gefühl von Stress oder Hetzerei, sondern eher dass die Menschen dort das Leben so nehmen, wie es eben ist :-)

Am Ankunftsabend machten wir uns erstmal auf, die thailändische Küche zu genießen.
Anschließend ging es auf den Nightmarket "Pat Phong".
Hier bekommt man alles - und mit ALLES meine ich auch alles :-D
Angefangen von Essen, bis hin über Uhren und Viagra.
Ich mus schon sagen, es war wirklich sehr beeindruckend.

Am nächsten Tag ging es dann auf Erkundungstour.
Aufgrund der noch bestehenden Trauer um den thailändischen König, habe ich mich gegen einen Besuch des Königpalasts entschieden.
Wie mir ein thaländischer Kollege mitteilte, reisen aus dem ganzen Land Menschen nach Bangkok um dem konig zu Gedenken, und denen sollte man Meinung nach den Vortritt lassen.
Ich entschied mich also den "Wat Pho" - Tempel des liegenden Buddhas zu besichtigen.
Der Tempel liegt in der Altstadt Bangkoks, in unmittelbarer Nähe des Königpalasts.
Dort ist der 46 Meter lange und 15 Meter hohe liegende Buddha zu sehen, welcher komplett vergoldet ist.
Ebenfalls stehen in der Anlage vier Chedis. 
Die Chedis sind ein fester Bestandteil eines buddhistischen Tempels und haben im weitesten Sinne etwas mit Anordnung, erinnern, instruieren zu tun. 
Die Tempelanlage ist traumhaft schön angelegt. Alles ist sehr liebevoll hergerichtet und verziert.
Auch die Temepel, in denen man die anderen Buddha besichtigen konnte, haben mir sehr gut gefallen.

Auch an diesem Abend kamen wir wieder in den Genuss der thailändischen Küche.
Im Anschluss ging es weiter mit "Sightseeing" und wir gingen alle gemeinsam in die Sirocco & Sky Bar, die den meisten wohl aus dem Film Hangover 2 bekannt sein dürfte.

An meinem letzten Tag in Bangkok wollte ich mein Verhandlungsgeschick unter Beweis stellen, und fuhr mit zwei Kolleginnen in das Shopping Center MBK.
Hier findet man jede Menge Souveniers und viele hübsche Dinge, die Frau so braucht ;-)

Mein Fazit zu Bangkogk: Ich werde definitiv wieder kommen und möchte gerne mehr von diesem wunderbaren Land entdecken!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Kommentare: 0